Aktuelles

 

Liebe Freundinnen und -freunde des schönen Fußballs,

 

Dortmund steht souverän an der Spitze der Bundesliga und beim FC Bayern kocht es. Franck Ribery wird auch mit steigendem Alter nicht besonnen. Ancelotti begeht Majestätsbeleidigung als er Ribery auswechselt und muss sich in der Pressekonferenz ob des schlechten Benehmens seines alternden Stars rechtfertigen. In manchen Vereinen gibt es schon seltsame Traditionen. Ergebnistechnisch haben die Bayern den RSC Anderlecht klar Abfahren lassen. Das war wenig überraschend, aber mit viel Unmut versehen.

Heute ist Dormund in Tottenham am Start und Leipzig empfängt Monaco.

Morgen darf Köln sich gegen Arsenal in London versuchen - keine leichte Aufgabe in diesen desolaten kölner Zeiten. Hoffenheim spielt gegen Braga und die Hertha bekommt es Athletic Bilbao zu tun, auch nicht einfach.

Und dann winkt schon wieder die Bundesliga - 4. Spieltag, neues Glück. Alle Vereine haben bereits Punkte liegen lassen und Köln ist noch völlig blank. Hamburg eröffnet wieder den Spieltag, diesmal in Hannover. Wer hätte am Anfang der Saison gedacht, dass hier der Dritte gegen den Siebten spielt.

Das Topspiel am Samstag ist Leipzig gegen Gladbach. Nach der schwachen Vorstellung gegen die Eintracht, glaube ich kaum, dass die Fohlen derzeit top sind. Hoffentlich wird es kein völliger Flop.

Samstag Nachmittag muss Schalke in Bremen ran und Stuttgart empfängt Wolsburg. Die Eintracht spielt gegen Augsburg - das könnte ein Topspiel werden und die Bayern erwarten Mainz 05 und müssen als Tabellensechster den Anschluss wahren. Der Spieltag wird zum einen komplettiert durch das Duell der EuropaLeagueMannschaften Hoffenheim gegen Hertha und zum anderen durch Leverkusen Freiburg und Köln gegen Dortmund. Ausgerechnet gegen Dortmund die ersten Punkte sammeln zu wollen ist ganz schön vermessen, liebe Kölner. Wir werden sehen.

Und dann geht die BuLi schon Dienstag/Mittwoch weiter. Anstrengende Zeiten für die Fußballer.

 

Mülheim, 13. September 2017

 




Dr. Petra Sittart, fon 02 08 - 4 37 85 31, fax 02 08 - 4 37 85 35, petra.sittart@t-online.de